Aktuelle Zeit in GB (GMT): 4:55

Schallreinigung umfasst den Bereich der Schallübertragung durch Feststoffe. Sie lässt sich am besten durch die Erzeugung schneller Druckschwankungen beschreiben. Diese Druckschwankungen werden auf die Partikel oder das „verklebte“ Trockenmaterial übertragen und bewirken, dass die Feststoffpartikel schwingen und sich von der Oberfläche lösen, wo sie sich angelagert haben oder mit der sie verklebt sind. Das gelöste Material fällt entweder aufgrund der Schwerkraft ab oder wird vom Gas- oder Luftstrom innerhalb des Prozesses mitgeführt.

Die starken Schallwellen werden produziert, wenn die kurzen Stöße der normalen Druckluft der Anlage in den Wellengenerator eindringen und die Biegung des einzigen beweglichen Teils, einer Titanblende in Luft- und Raumfahrqualität bewirken, wodurch die starke „Grundschallwelle“ erzeugt wird. Dieser „Grundton“ wird anschließend, je nach Anwendung, durch eine Reihe von verschiedenen Schalltrichterabschnitten in ausgewählte Grundfrequenzen zwischen 60 und 420 Hz in unserer Audiosonic™ Produktpalette von Schallreinigern übertragen.

Die Primasonics® Schallreiniger bestehen aus einem Wellengenerator und einem Resonanzabschnitt oder Verstärker. Wir bieten eine genaue Prozessanalyse vor Ort, und unsere erfahrenen Mitarbeiter erkennen schnell, welches Schallreinigungssystem das richtige ist, um Ihre speziellen Probleme mit Materialansammlungen und dem Fließverhalten zu lösen.

Unsere Systeme sorgen für einen wesentlich besseren Materialfluss und beseitigen Partikelansammlungen in zahlreichen verschiedenen Branchen und Prozessanwendungen.

Diese nicht-invasive, preiswerte Technologie erhöht die Effizienz der verfahrenstechnischen Anlage, bietet eine verbesserte Wärmeleitfähigkeit, verhindert Materialstaus und entfernt Partikelansammlungen bei der Verarbeitung, Erzeugung, Lagerung oder beim Transport von Asche, Staub, Pulver oder Granulaten.